Eingefangene Stimmen anderer Medien und Zeitungen...

Bitte schreiben Sie uns, falls Sie hier noch einige Meldungen vermissen an: presse(at)weihnachtsbaum-glashuette.de

Adventsaktionen in Waldenbuch / Ehrenamtliche erwirtschaften wieder Rekordgewinn

Waldenbuch - Für Sonja Störzer ist der Weihnachtsmarkt in Glashütte der "kleinste aber feinste" in der Region. „Was der Christbaum in unserem Dorf bewirkt, ist überwältigend“, sagte sie mit Blick auf die stattliche Fichte auf dem Gelände des alten Schulhauses. Dort hatten die Ehrenamtlichen schon 2011 an den vier Adventswochenenden ihre Gäste mit weihnachtlichen Leckereien bewirtet. Der Erlös wird für den guten Zweck gespendet.

In diesem Jahr kamen 8500 Euro zusammen. Am Samstag übergaben die Ehrenamtlichen den symbolischen Scheck an Waldenbuchs Bürgermeister Michael Lutz. Das von den Ehrenamtlichen erwirtschaftete Geld kommt in diesem Jahr insgesamt acht Einrichtungen zugute. Dieses sind der Förderverein Haus an der Aich, der Behindertentreff „Club nach 4“, die Jugendkapelle Musikverein Waldenbuch und der Liederkranz Glashütte. Zudem wurden der Kindergarten Glashütte, das Haus der Kinder Weilerberg und der städtische Kindergarten am Tilsiter Weg mit Spenden bedacht. Die evangelische Gemeinde bekommt einen Zuschuss für die Sanierung ihres Hauses der Begegnung. Nicht zuletzt erhielt Christian Eng vom Förderverein Schulhaus Glashütte einen Scheck überreicht. "Ohne den Förderverein gäbe es hier keinen Weihnachtsmarkt", so Störzer.

Ein bisschen Wehmut war bei der Scheckübergabe am Samstag aber auch dabei. Denn Bert Brauer, der viele Jahre lang an der Spitze der Ehrenamtlichen stand, gab sein Amt offiziell ab. Künftig wird das Team von einem Dreiergespann angeführt. Dieses wird gebildet von Sonja Störzer, Claudia Drews und Astrid Fleck.

externer Link

 

Am 1. Dezember beginnt der Glashütter Lichterzauber am alten Schulhaus

Am Samstag, den 1. Dezember um 17.00 Uhr eröffnen wir den Glashütter Lichterzauber mit kleinem Weihnachtsmarkt um das alte Schulhaus. Wer noch Weihnachtsgeschenke braucht, findet sicherlich noch etwas. Von A bis Z gibt es alles: Adventsbrot, Orangenlikör, Gestricktes, Gehäkeltes, Sachen aus Filz bis hin zum gestrickten Zoo. Unser Schirmherr Bürgermeister Lutz wird die Eröffnungsrede halten, der Liederkranz Glashütte und der Kindergarten sorgen für die vorweihnachtliche musikalische Stimmung.

Weiterlesen

 

Nach knapp 100 Jahren machten Borkenkäfer und Blitzeinschlag der 30 Meter hohen Fichte in Glashütte den Garaus. Der hölzerne Riese musste gefällt werden. Von Claudia Barner

Mein Freund der Baum ist tot – so sang Schlagerstar Alexandra in den Sechziger Jahren. Wer den Titel kennt, der weiß, dass die knorrigen Riesen mehr sein können, als bloße Dekoration in der Landschaft. Als guter Freund im leuchtenden Gewand hat sich auch die mehr als 30Meter hohe Fichte in der Waldenbucher Glashütte in die Herzen der Menschen gestrahlt. Im Glanz der rund 1700 Lichter, die das Weihnachtsbaumteam Jahr für Jahr in der Adventszeit an den ausladenden Ästen drapierte, wurde die Vorweihnachtszeit rund um den Baum zum besinnlich-geselligen Erlebnis. Nach Blitzeinschlag und Borkenkäferbefall hatte die stolze Fichte vor einemJahr begonnen, abzusterben. Gestern wurde der hölzerne Riese gefällt.

Weiterlesen

 

Weihnachtsbaum-Team Glashütte sammelt 8.500 Euro

Trotz des schlechten Wetters am vergangenen Samstag fanden viele Besucher den Weg in die Glashütte zum alten Schulhaus, um bei der Scheckübergabe dabei zu sein. Stellvertretend für das Weihnachtsbaumteam überreichten Claudia Drews und Bert Brauer Bürgermeister Lutz den symbolischen Scheck über 8.500 Euro. Dieser Betrag soll aufgeteilt werden an den Club nach 4, die kleine Schule (Lernhilfe), das Haus an der Aich, die Kindergärten Glashütte und im Städtle, den Liederkranz Glashütte und den Förderverein des Glashütter Schulhauses.

Weiterlesen

 

Am neuen Standort Rekordergebnis erwirtschaftet

Das Weihnachtsbaum- Team Glashütte spendet 8500 EUR an soziale Einrichtungen.

Der Artikel liegt hier als PDF vor.

 

Nikolaus und heiße Rhythmen

Der Nikolaus kam zwar verspätet erst am Donnerstag, den 08.12. in die Glashütte, wurde dennoch von einer Schar von Kindern sehnsüchtig erwartet. Der Kindergarten Im Städtle machte sich mit Fackeln auf den Weg zum alten Schulhaus. Dort gaben sie dem Nikolaus zu Ehren ein Ständchen. Natürlich hatte er für jeden eine Kleinigkeit dabei und wurde von den Kleinen umringt, als er seinen Sack aufmachte.

Weiterlesen

 

Diese Woche ist für Groß und Klein viel los am Weihnachtsbaum

Der Nikolaus kommt dieses Jahr etwas später in die Glashütte zum neuen Weihnachtsbaum und zwar am 8. Dezember ab 17.00 Uhr. Ihm fehlt einfach der Schnee unter dem Schlitten. Wenn er am alten Schulhaus ankommt, hat er für jedes Kind eine kleine Überraschung in seinem Sack.

Weiterlesen

 

Grandiose Eröffnung des Glashütter Lichterzaubers

Bereits vor der Eröffnung war die Hauptstraße in der Glashütte Waldenbuch voller Menschen. Sie hielten entzückt den Atem an, als Punkt 17.00 Uhr alle Lichter eingeschaltet wurden. Der neue Baum leuchtete in seiner vollen Pracht, das Schulhaus daneben wirkte wie ein Lebkuchenhaus und davor die hübsch dekorierten Hütten vom Weihnachtsmarkt. Für diesen kleinen aber feinen Markt haben Schüler und Eltern gebacken und gebastelt. Bei trockenem Wetter begrüßte Bert Brauer alle Besucher von nah und fern und Bürgermeister Lutz als Schirmherr dieser Veranstaltung eröffnete offiziell die Veranstaltung. Er bedankte sich beim gesamtenWeihnachtsbaumteam für diese Aktion und war stolz darauf, dass der Glashütter Weihnachtsmarkt in der Liste der Weihnachtsmärkte in der Stuttgarter Zeitung aufgeführt war. Der Glashütter Kindergarten stimmteWeihnachtslieder an, bei denen die Besucher mitsangen ebenso wie beim Liederkranz Glashütte, die anschließend ihr Können zum Besten gaben. Eine weitere Attraktion war der imposante Auftritt des Fanfarenzugs Altdorf.

Weiterlesen

 

Der Lichterzauber beginnt am 26.11. um 17.00 Uhr

Wer am vergangenen Freitagabend in der Nähe des alten Schulhauses war, wurde geblendet von dem hell leuchtenden Lichterzauber. Der neue Baum und das alte Schulhaus strahlten mit seinen ca. 1.000 Glühbirnen in Konkurrenz zum winterlichen Sternenhimmel. Wenn in den letzten 12 Jahren die 33 m hohe Fichte auf der Glashütter Anhöhe mit über 1.500 Glühbirnen geschmückt war, war sie an Schönheit kaum zu übertreffen. Doch leider hat sie den Blitzeinschlag vor 2 Jahren nicht überlebt. Zugegeben, wir waren skeptisch, ob wir an den neuen Örtlichkeiten, etwas ähnlich Schönes schaffen können, denn die Messlatte lag hoch. Nach unzähligen Stunden Arbeit und viel vergossenen Schweißes war es dann so weit: Bert Brauer steckte alle Lichterketten ein und Baum und Schulhaus leuchteten um die Wette. Es war einfach überwältigend.

Weiterlesen

 

1000 Birnen im Glashütter Weihnachtsbaum

Nadelbaum am alten Schulhaus ersetzt die abgestorbene Fichte

WALDENBUCH (red). Seit zwölf Jahren wird im Waldenbucher Stadtteil Glashütte in der Weihnachtszeit eine Spendenaktion veranstaltet. Schauplatz und besondere Attraktion war bislang die 33 Meter hohe Fichte an der Hauptstraße, die während der Adventszeit mit 1500 Glühbirnen geschmückt jeden Abend über dem Glühwein- und Thüringerverkauf strahlte. Vor zwei Jahren wurde sie allerdings vom Blitz getroffen. Das machte sich erst in den letzten Monaten bemerkbar, als die Äste braun wurden und der Stamm Schäden zeigte. Schließlich verlor die Fichte in kürzester Zeit zwei Drittel ihrer Nadeln. Trotzdem wird es die Spendenaktion wieder geben, dieses Jahr unter dem Motto „Gemeinsam helfen für einen guten Zweck“.

Weiterlesen